Logo Out of Tusch

REZENSIONEN

Von |02. März 2022|

Türwächter:innen der Freiheit – Ein Berlin-Buch mitten aus dem Jetzt von Maike Plath Türwächter:innen der Freiheit ist eine große Erzählung über Bildung und Ohnmachtserfahrungen und erzählt vom mühsamen, aber erfüllenden Weg in die Selbstbestimmung. Die Geschichte beginnt in einer Hauptschule in Neukölln und endet im Berghain. Oder auf dem Zauberberg. Je nachdem. Persönlich, authentisch und selbstkritisch beschreibt die Autorin ihren Perspektivwechsel der privilegierten, weißen, bürgerlichen Tochter aus «gutem Hause», deren Weltbild gründlich auf den Kopf gestellt wird. Das Buch ist [...]

TUSCH NIMMT WIEDER FAHRT AUF

Von |02. März 2022|

Junges Schauspielhaus und Grundschule Buckhorn Nach einem eher schleppenden Start kam mit der Eröffnung des Jungen Schauspielhauses am neuen Barmbeker Standort wieder frischer Wind in die Partnerschaft. Die Theaterpädagogin Laura Brust interviewte etliche Kinder und erfuhr, welche Bedeutung Theater für sie hat. Das Interesse, nach längerer coronabedingter Pause wieder ins Theater zu fahren, war in vielen Klassen groß, allerdings war das Kartenkontingent knapp … Im Februar bricht nun aber der gesamte Jahrgang 3 und 4 ins Theater auf und sieht [...]

INFOS KULTURELLE BILDUNG

Von |02. März 2022|

MIXED UP Wettbewerb für kreative Kooperationsprojekte 2021: Die Preisträger stehen fest! Digitale Welten zwischen Museum und Schule, offene Räume für junge Ideen und der verbindende Sound des Stadtteils: Das sind die Preisträger im MIXED UP Wettbewerb 2021. Aus insgesamt 150 eingereichten Kooperationsprojekten Kultureller Bildung für Kinder und Jugendliche hat eine Jury aus Vertreter:innen der Bundes- und der kommunalen Ebene, von Verbänden, der Jugendpolitik, aus Fachkräften der kulturellen Kinder- und Jugendbildung sowie Jugendlichen die Preisträger ausgewählt. Die drei Preisträgerprojekte konnten in den Wettbewerbsschwerpunkten Kooperation, Partizipation [...]

ECHTE EMOTIONEN

Von |02. März 2022|

Deutsches SchauSpielHaus und Charlotte-Paulsen-Gymnasium "Im vergangenen November erhielt das Kulturprofil des 1. Semesters ein professionelles Schauspiel-Coaching mit Carolin Wedeler. Bereits im Vorfeld hatte die Gruppe eigene Szenen zu Emotionen wie Wut, Angst, Freude und Gewissen entwickelt und die Texte dazu gelernt. Der Workshop begann mit einem kurzen Warm-Up: Dabei lag der Hauptfokus auf dem Sprechorgan. Carolin erklärte uns, dass die Stimme zentral im Schauspiel sei. Sie mache das Theater lebendig. Leider war die akustische Verständigung aufgrund der Maskenpflicht erschwert, erwies sich [...]

NU GEIHT DAT LOS

Von |01. März 2022|

Ohnsorg Theater und Stadtteilschule Flottbek Endlich konnten die Schüler:innen wieder ins Theater gehen. Einige 5. Klassen ergriffen umgehend die Chance und buchten das Stück „Krähe und Bär“ im Ohnsorg Studio. Das Stück von Martin Baltscheit, der dafür 2016 den Deutschen Kindertheaterpreis erhielt, handelt vom Traum eines freien Lebens. Für diejenigen Schüler:innen, die leer ausgingen, gab es stattdessen einen Ersatz: Das Theater kam mit dem Klassenzimmerstück „De Fischer un sien Fro“ zu ihnen in die Schule. Die die Schule möchte auch selbst [...]

FELDFORSCHUNG

Von |01. März 2022|

LICHTHOF Theater und Julius-Leber-Stadtteilschule Das jahrgangsübergreifende künstlerische Forschungsprojekt „In der Hood“ ist gestartet. Der in Aussicht gestellte Bauwagen steht jetzt leibhaftig auf dem Schulgelände und wird vom Kunstprofil des 12. Jahrgangs und einem Grundkurs aus dem 12. Jahrgang unter der Leitung der Lehrerin Christine Hassinger und der Bühnenbildnerin Gesine Lenz restauriert und gestaltet. Der Fokus der Untersuchung liegt dabei auf der Diversität. Die Schüler:innen wollen wissen, wo sich die verschiedensten Menschen in ihrer Nachbarschaft begegnen. Woher kommen sie und wohin [...]

DA GEHT DOCH NOCH WAS

Von |27. Februar 2022|

monsun.theater und Heinrich-Heine-Gymnasium Man kann es drehen und wenden wie man will – die Zeiten sind alles andere als günstig für eine aktive und produktive TUSCH-Partnerschaft. War die Pandemie zu Beginn noch Impulsgeber für neue Themen und kreative Formate, sorgt sie mittlerweile immer öfter für kreative Ermüdung und gebremsten Tatendrang. Auch die Hoffnung, die große räumliche Distanz zwischen Poppenbüttel und Ottensen könne sich durch den Digitalisierungsschub merkbar verringern, hat sich leider nicht immer bewahrheitet. Und so warten die beiden TUSCH-Partner [...]

JETZT N!CHT

Von |27. Februar 2022|

Ernst Deutsch Theater und Stadtteilschule Öjendorf Seit nunmehr 19 Jahren richtet das Ernst Deutsch Theater jedes Jahr sein großes Jugendtheaterfestival mit Musik, Diskussionen, Theater, Performance und Tanz aus, an dem rund 250 Jugendliche beteiligt sind.  Bei dem Festivaltitel „JETZT NICHT“ geht es um das Thema ›Gegenwart‹. Die Jugendlichen stellen sich folgende Fragen: .Geht’s schon los? Wenn nicht jetzt, wann dann? Jemand zuhause? Mal abwarten? Wer kennt den Fahrplan? Nicht dein Tag? Zurück in die Zukunft? Völlig losgelöst? Und worum geht’s [...]

SOUNDCHECK

Von |25. Februar 2022|

FUNDUS THEATER und Grundschule Bindfeldweg Anfang Februar schauten sich die 4. Klassen die Aufführung „Soundcheck“ an. Und natürlich hat ihnen das Stück sehr gut gefallen, denn alle Sounds und Geräusche kamen von ihnen. Ein Erlebnis war es auch, dass sie teilweise ihre eigenen Stimmen als auch die ihrer Lehrer*innen wiedererkannt haben. Was kann man sich eigentlich unter der Aufführung „Soundcheck“ vorstellen? Dazu liest man auf der Website des Theater Folgendes: „Im neuen Projekt des Forschungstheaters verwandelt sich unser Team in [...]

STRUWWELPETER 2022

Von |24. Februar 2022|

Thalia Theater und Erich Kästner Schule Lasst euch die Kindheit nicht austreiben! schrieb einst Erich Kästner mit Blick auf die schulische Bildung. Ganz in diesem Sinne erarbeitet der Theaterkurs des Jahrgangs 13 eine ganz eigene Version des Struwwelpeters. Die Schüler:innen haben sich dabei von der Thalia-Inszenierung „Shockheaded Peter“ und F.K. Waechters „Anti-Struwwelpeter“ von 1977 inspirieren lassen. Sie blicken auf ihre eigene Erziehung, auf ihre Eltern und ihre Lehrer:innen und entwickeln ihre eigene Moral, versehen sie mit einer Portion Ironie und blicken [...]

GANZ OHNE TUTU

Von |24. Februar 2022|

Hamburg Ballett John Neumeier und Gymnasium Rahlstedt Normalerweise betreten die Schüler:innen ihre Sporthalle ohne besondere Erwartung. Am 9. Februar war dies anders. Das Bundesjugendballett hatte sich an diesem Tag zu einem Workshop angekündigt. Und die 9 a erwartete die Tänzer:innen gespannt in der Halle. Nach der Begrüßung wurde rasch deutlich, dass es nicht um klassisches Ballett gehen würde. Vielmehr um den spielerischen Umgang mit dem Thema Tanz. Beispielsweise um Luftballonstaffeln in verschiedenen Variationen. Die Anspannung war nach diesem Warm-up im [...]

NEU IM TUSCH TEAM

Von |24. Februar 2022|

Alescha Abendroth ist zwar gebürtige Hamburgerin, wuchs aber im Ruhrgebiet auf. In die Hansestadt zurück gekommen ist sie als Studentin und hat hier ihren Master in Kulturmanagement am Institut für Kultur- und Medienmanagement der HfMT absolviert. Während ihres Studiums arbeitete sie in der Abteilung „Kulturelle Bildung“ der Deichtorhallen. Und dort hat sie ihre Leidenschaft entdeckt: Jugendlichen Zugänge zu künstlerischer Arbeit zu ermöglichen. Das Ereignis, Jugendliche zu erleben, die Kunst ­– welcher Art auch immer ­– als Mittel zum Ausdruck nutzen, [...]

Logo Out of Tusch

REZENSIONEN

Von |02. März 2022|

Türwächter:innen der Freiheit – Ein Berlin-Buch mitten aus dem Jetzt von Maike Plath Türwächter:innen der Freiheit ist eine große Erzählung über Bildung und Ohnmachtserfahrungen und erzählt vom mühsamen, aber erfüllenden Weg in die Selbstbestimmung. Die Geschichte beginnt in einer Hauptschule in Neukölln und endet im Berghain. Oder auf dem Zauberberg. Je nachdem. Persönlich, authentisch und selbstkritisch beschreibt die Autorin ihren Perspektivwechsel der privilegierten, weißen, bürgerlichen Tochter aus «gutem Hause», deren Weltbild gründlich auf den Kopf gestellt wird. Das Buch ist [...]

TUSCH NIMMT WIEDER FAHRT AUF

Von |02. März 2022|

Junges Schauspielhaus und Grundschule Buckhorn Nach einem eher schleppenden Start kam mit der Eröffnung des Jungen Schauspielhauses am neuen Barmbeker Standort wieder frischer Wind in die Partnerschaft. Die Theaterpädagogin Laura Brust interviewte etliche Kinder und erfuhr, welche Bedeutung Theater für sie hat. Das Interesse, nach längerer coronabedingter Pause wieder ins Theater zu fahren, war in vielen Klassen groß, allerdings war das Kartenkontingent knapp … Im Februar bricht nun aber der gesamte Jahrgang 3 und 4 ins Theater auf und sieht [...]

INFOS KULTURELLE BILDUNG

Von |02. März 2022|

MIXED UP Wettbewerb für kreative Kooperationsprojekte 2021: Die Preisträger stehen fest! Digitale Welten zwischen Museum und Schule, offene Räume für junge Ideen und der verbindende Sound des Stadtteils: Das sind die Preisträger im MIXED UP Wettbewerb 2021. Aus insgesamt 150 eingereichten Kooperationsprojekten Kultureller Bildung für Kinder und Jugendliche hat eine Jury aus Vertreter:innen der Bundes- und der kommunalen Ebene, von Verbänden, der Jugendpolitik, aus Fachkräften der kulturellen Kinder- und Jugendbildung sowie Jugendlichen die Preisträger ausgewählt. Die drei Preisträgerprojekte konnten in den Wettbewerbsschwerpunkten Kooperation, Partizipation [...]

ECHTE EMOTIONEN

Von |02. März 2022|

Deutsches SchauSpielHaus und Charlotte-Paulsen-Gymnasium "Im vergangenen November erhielt das Kulturprofil des 1. Semesters ein professionelles Schauspiel-Coaching mit Carolin Wedeler. Bereits im Vorfeld hatte die Gruppe eigene Szenen zu Emotionen wie Wut, Angst, Freude und Gewissen entwickelt und die Texte dazu gelernt. Der Workshop begann mit einem kurzen Warm-Up: Dabei lag der Hauptfokus auf dem Sprechorgan. Carolin erklärte uns, dass die Stimme zentral im Schauspiel sei. Sie mache das Theater lebendig. Leider war die akustische Verständigung aufgrund der Maskenpflicht erschwert, erwies sich [...]

NU GEIHT DAT LOS

Von |01. März 2022|

Ohnsorg Theater und Stadtteilschule Flottbek Endlich konnten die Schüler:innen wieder ins Theater gehen. Einige 5. Klassen ergriffen umgehend die Chance und buchten das Stück „Krähe und Bär“ im Ohnsorg Studio. Das Stück von Martin Baltscheit, der dafür 2016 den Deutschen Kindertheaterpreis erhielt, handelt vom Traum eines freien Lebens. Für diejenigen Schüler:innen, die leer ausgingen, gab es stattdessen einen Ersatz: Das Theater kam mit dem Klassenzimmerstück „De Fischer un sien Fro“ zu ihnen in die Schule. Die die Schule möchte auch selbst [...]

FELDFORSCHUNG

Von |01. März 2022|

LICHTHOF Theater und Julius-Leber-Stadtteilschule Das jahrgangsübergreifende künstlerische Forschungsprojekt „In der Hood“ ist gestartet. Der in Aussicht gestellte Bauwagen steht jetzt leibhaftig auf dem Schulgelände und wird vom Kunstprofil des 12. Jahrgangs und einem Grundkurs aus dem 12. Jahrgang unter der Leitung der Lehrerin Christine Hassinger und der Bühnenbildnerin Gesine Lenz restauriert und gestaltet. Der Fokus der Untersuchung liegt dabei auf der Diversität. Die Schüler:innen wollen wissen, wo sich die verschiedensten Menschen in ihrer Nachbarschaft begegnen. Woher kommen sie und wohin [...]

DA GEHT DOCH NOCH WAS

Von |27. Februar 2022|

monsun.theater und Heinrich-Heine-Gymnasium Man kann es drehen und wenden wie man will – die Zeiten sind alles andere als günstig für eine aktive und produktive TUSCH-Partnerschaft. War die Pandemie zu Beginn noch Impulsgeber für neue Themen und kreative Formate, sorgt sie mittlerweile immer öfter für kreative Ermüdung und gebremsten Tatendrang. Auch die Hoffnung, die große räumliche Distanz zwischen Poppenbüttel und Ottensen könne sich durch den Digitalisierungsschub merkbar verringern, hat sich leider nicht immer bewahrheitet. Und so warten die beiden TUSCH-Partner [...]

JETZT N!CHT

Von |27. Februar 2022|

Ernst Deutsch Theater und Stadtteilschule Öjendorf Seit nunmehr 19 Jahren richtet das Ernst Deutsch Theater jedes Jahr sein großes Jugendtheaterfestival mit Musik, Diskussionen, Theater, Performance und Tanz aus, an dem rund 250 Jugendliche beteiligt sind.  Bei dem Festivaltitel „JETZT NICHT“ geht es um das Thema ›Gegenwart‹. Die Jugendlichen stellen sich folgende Fragen: .Geht’s schon los? Wenn nicht jetzt, wann dann? Jemand zuhause? Mal abwarten? Wer kennt den Fahrplan? Nicht dein Tag? Zurück in die Zukunft? Völlig losgelöst? Und worum geht’s [...]

SOUNDCHECK

Von |25. Februar 2022|

FUNDUS THEATER und Grundschule Bindfeldweg Anfang Februar schauten sich die 4. Klassen die Aufführung „Soundcheck“ an. Und natürlich hat ihnen das Stück sehr gut gefallen, denn alle Sounds und Geräusche kamen von ihnen. Ein Erlebnis war es auch, dass sie teilweise ihre eigenen Stimmen als auch die ihrer Lehrer*innen wiedererkannt haben. Was kann man sich eigentlich unter der Aufführung „Soundcheck“ vorstellen? Dazu liest man auf der Website des Theater Folgendes: „Im neuen Projekt des Forschungstheaters verwandelt sich unser Team in [...]

STRUWWELPETER 2022

Von |24. Februar 2022|

Thalia Theater und Erich Kästner Schule Lasst euch die Kindheit nicht austreiben! schrieb einst Erich Kästner mit Blick auf die schulische Bildung. Ganz in diesem Sinne erarbeitet der Theaterkurs des Jahrgangs 13 eine ganz eigene Version des Struwwelpeters. Die Schüler:innen haben sich dabei von der Thalia-Inszenierung „Shockheaded Peter“ und F.K. Waechters „Anti-Struwwelpeter“ von 1977 inspirieren lassen. Sie blicken auf ihre eigene Erziehung, auf ihre Eltern und ihre Lehrer:innen und entwickeln ihre eigene Moral, versehen sie mit einer Portion Ironie und blicken [...]

GANZ OHNE TUTU

Von |24. Februar 2022|

Hamburg Ballett John Neumeier und Gymnasium Rahlstedt Normalerweise betreten die Schüler:innen ihre Sporthalle ohne besondere Erwartung. Am 9. Februar war dies anders. Das Bundesjugendballett hatte sich an diesem Tag zu einem Workshop angekündigt. Und die 9 a erwartete die Tänzer:innen gespannt in der Halle. Nach der Begrüßung wurde rasch deutlich, dass es nicht um klassisches Ballett gehen würde. Vielmehr um den spielerischen Umgang mit dem Thema Tanz. Beispielsweise um Luftballonstaffeln in verschiedenen Variationen. Die Anspannung war nach diesem Warm-up im [...]

NEU IM TUSCH TEAM

Von |24. Februar 2022|

Alescha Abendroth ist zwar gebürtige Hamburgerin, wuchs aber im Ruhrgebiet auf. In die Hansestadt zurück gekommen ist sie als Studentin und hat hier ihren Master in Kulturmanagement am Institut für Kultur- und Medienmanagement der HfMT absolviert. Während ihres Studiums arbeitete sie in der Abteilung „Kulturelle Bildung“ der Deichtorhallen. Und dort hat sie ihre Leidenschaft entdeckt: Jugendlichen Zugänge zu künstlerischer Arbeit zu ermöglichen. Das Ereignis, Jugendliche zu erleben, die Kunst ­– welcher Art auch immer ­– als Mittel zum Ausdruck nutzen, [...]