Project Description

Thalia Theater

Das Thalia Theater ist eines der drei Hamburger Staatstheater, eine Sprechtheaterbühne mit einem festen Ensemble. Das Repertoire umfasst etwa 20 Produktionen. Pro Spielzeit gibt es etwa neun neue Premieren im Großen Haus am Alstertor. Die Gaußstraße ist Dependance des Thalia Theaters mit Studiobühne und Garage, Kreativorte für ungewöhnliche und junge künstlerische Initiativen. Intendant Joachim Lux konnte starke Regisseure an das Haus binden, z.B.  Antú Romero Nunes, Jette Steckel, Stefan Pucher u.a. Schauspieler, Inszenierungen, Regisseure und Bühnenbildner erhielten zahlreiche Auszeichnungen. Lux und sein Team setzen sich verstärkt für Demokratie, die Verständigung zwischen den Kulturen, gesellschaftlichen Schichten und Religionen ein. Die Spielplanthemen und – Stoffe beschäftigen sich verstärkt mit der „Welt“ und politischen Themen. Jährlich sind jeweils zwei  Kinder- und Familienstücke für ein junges Publikum auf der großen Bühne des Thalia Theaters zu sehen. Mit unseren beiden mobilen Klassenzimmerstücken kommt das Theater direkt in die Schule.

In unseren TUSCH–Partnerschaften, erhalten Schulgruppen aller Jahrgänge intensiv Einblicke in Inszenierungen und Produktionsprozesse. Sie entwickeln in den Schulen eigene Szenenfolgen, fächerübergreifende Projekte, Ausstellungen und andere Präsentationen zu Themen der Thalia Inszenierungen oder Themen des aktuellen Spielplans. Durch die Teilnahme am Kunstlabor Theater in 2016-2018 haben wir unsere Erfahrungen mit fächerübergreifenden Projekten vertieft. Schüler*innen und Lehrer*innen können mit Theatermachern in Begegnung kommen: Im Thalia-Theater bei Proben- und Vorstellungsbesuchen, szenischen Einführungen, Gesprächen,  Führungen hinter die Kulissen, an Projekttagen, bei Workshops und unseren Schülerkunstaktionen, durch unsere mobilen Klassenzimmerstücke und vielem mehr. Die Schüler*innen präsentieren ihre Ergebnisse in der Schule, bei Performances im Stadtteil oder beim TUSCH und Tandemtag  in der Gaußstraße. Wir bieten speziell für Lehrer*innen und spezielle Infoveranstaltungen an. Wir sind interessiert am Dialog, an Themen und Sichten auf die Welt in unsere sich wandelnde Gesellschaft und wollen anstecken mit unserer Begeisterung für unser Medium das Theater.

Erich Kästner StS

Gerade für uns als Inklusionsschule ist Theater ein tolles Mittel, um in die Schule hinein zu wirken, ALLE zu begeistern, mitzureißen und gemeinsam neue Erfahrungen zu sammeln. Hierfür bietet TUSCH die Möglichkeit. Wir wollen Theater als Ort für alle erfahrbar machen. Dabei fasziniert die Größe und Schönheit des Thalia Theaters aber auch der vielseitige Spielplan UND das Engagement für eine demokratische Gesellschaft. Bei uns lernen viele Kulturen unter einem Dach, wir sind „Schule ohne Rassismus“ und haben „Demokratiefähigkeit“ in den Kompetenzen unseres projektorientierten Lernens verankert. Wir freuen uns schon sehr auf eine spannende und bereichernde Partnerschaft, den Einblick in die Werkstätten, gemeinsame Projekte, Aufführungen, Ausstellungen, Theaterbesuche und das Erobern unseres neuen Schulgebäudes. An unserer Schule hatte die bildende Kunst bislang die Nase vorn, nun sollen die performativen Künste nachziehen. Weil Theater es wert ist, erforscht zu werden.

OUT of TUSCH

ZUKUNFT!?

Von |25. Juni 2019|

Thalia Theater und Stadtteilschule Lessing Was macht den Menschen zum Menschen? Worin unterscheiden wir uns von Robotern, oder sind wir [...]

TUSCH SCHAFFT SYNERGIEN

Von |24. Juni 2019|

Thalia Theater und Stadtteilschule Lessing Rückblick auf drei Jahre TUSCH Partnerschaft von 2016-2019 Es gibt dank TUSCH nun eine Kultur-AG, [...]

DATENMÜLL

Von |23. April 2019|

Thalia Theater und Lessing-Stadtteilschule Auf und hinter den Bühnen des Thalia Theaters Auch in diesem Jahr gab es einen TUSCH [...]