Project Description

Thalia Theater

Das Thalia Theater ist eines der drei Hamburger Staatstheater, eine Sprechtheaterbühne mit einem festen Ensemble. Das Repertoire umfasst etwa 20 Produktionen. Pro Spielzeit gibt es etwa neun neue Premieren im Großen Haus am Alstertor. Die Gaußstraße ist Dependance des Thalia Theaters mit Studiobühne und Garage, Kreativorte für ungewöhnliche und junge künstlerische Initiativen. Intendant Joachim Lux konnte starke Regisseure an das Haus binden, z.B.  Antú Romero Nunes, Jette Steckel, Stefan Pucher u.a. Schauspieler, Inszenierungen, Regisseure und Bühnenbildner erhielten zahlreiche Auszeichnungen. Lux und sein Team setzen sich verstärkt für Demokratie, die Verständigung zwischen den Kulturen, gesellschaftlichen Schichten und Religionen ein. Die Spielplanthemen und – Stoffe beschäftigen sich verstärkt mit der „Welt“ und politischen Themen. Jährlich sind jeweils zwei  Kinder- und Familienstücke für ein junges Publikum auf der großen Bühne des Thalia Theaters zu sehen. Mit unseren beiden mobilen Klassenzimmerstücken kommt das Theater direkt in die Schule.

In unseren TUSCH–Partnerschaften, erhalten Schulgruppen aller Jahrgänge intensiv Einblicke in Inszenierungen und Produktionsprozesse. Sie entwickeln in den Schulen eigene Szenenfolgen, fächerübergreifende Projekte, Ausstellungen und andere Präsentationen zu Themen der Thalia Inszenierungen oder Themen des aktuellen Spielplans. Durch die Teilnahme am Kunstlabor Theater in 2016-2018 haben wir unsere Erfahrungen mit fächerübergreifenden Projekten vertieft. Schüler*innen und Lehrer*innen können mit Theatermachern in Begegnung kommen: Im Thalia-Theater bei Proben- und Vorstellungsbesuchen, szenischen Einführungen, Gesprächen,  Führungen hinter die Kulissen, an Projekttagen, bei Workshops und unseren Schülerkunstaktionen, durch unsere mobilen Klassenzimmerstücke und vielem mehr. Die Schüler*innen präsentieren ihre Ergebnisse in der Schule, bei Performances im Stadtteil oder beim TUSCH und Tandemtag  in der Gaußstraße. Wir bieten speziell für Lehrer*innen und spezielle Infoveranstaltungen an. Wir sind interessiert am Dialog, an Themen und Sichten auf die Welt in unsere sich wandelnde Gesellschaft und wollen anstecken mit unserer Begeisterung für unser Medium das Theater.

Lessing StS Harburg

Warum und Wozu Theater? Warum TUSCH?
Unsere Leitsätze (Auszug) wollen Folgendes:
• Ziel jeden Unterrichts ist es, die Selbstständigkeit der Schülerinnen und Schüler zu stärken.
• Sie sollen selbstbewusst handeln und die Verantwortung für den eigenen Lernprozess übernehmen.
• Die Lehrerinnen und Lehrer respektieren sie in ihrer Individualität und unterstützen sie darin, ihre Stärken und Schwächen zu erkennen und zu benennen.

Theater soll zentral in unserem Schulprofil sein, wir wollen den Schülern ein breites Angebot machen. Wir wollen mit Tusch die gesamte Lehrerschaft mit dem Theatervirus infizieren. Aber warum auch Theater und TUSCH?
Theater ist kein Fach wie andere, es hat viele Ziele: Ästhetische Bildung und auch kulturelle Teilhabe zu vermitteln, die Aneignung von Welt den Schülern aufzuzeigen, die Chance für den interkulturellen Umgang in unserer Gesellschaft Modelle im Spiel auszuprobieren.
Durch seinen Projektcharakter ermöglicht das Fach, dass Schüler sich selbst einbringen und das Ergebnis maßgeblich mitbestimmen können. Hier sehen sie, dass die Gemeinsamkeit im Zusammenspiel aller Akteure als Modell für gelingende Kooperation wichtig ist.
Theater leistet einen wichtigen Beitrag für Schule als Lebensraum-  hier gibt es einen Freiraum sich spielerisch auszuprobieren. Probehandeln macht einerseits Spaß, ist zugleich aber auch eine Aneignung der Wirklichkeit. Im Theater erlangt man eine andere Sicht auf die Wirklichkeit, man erlebt die Unmittelbarkeit, Theater als Spiegel der Weltsicht. Theater wagt etwas – Bekanntes wird in Frage gestellt. Wir sehen Schüler als Gesamtpersönlichkeit und eröffnen ihnen neue Möglichkeiten. Dabei ist TUSCH für uns wichtig: Die Schüler bekommen von Theater-Profis neue Impulse und die Lehrer durch Fortbildungen neue Ideen. Wir finden neue Partner, die auch nach Ablauf der Projektzeit ansprechbar bleiben. Die Schüler bekommen durch diverse Projekte einen intensiveren und bunteren Einblick in die Theaterwelt. Wir wollen, dass Theater etwas ist, was unsere Schüler betrifft.

OUT of TUSCH

LESSING ON STAGE

Von |15. Februar 2019|

Thalia Theater und Lessing-Stadtteilschule Das große Thema der Lessing-Stadtteilschule in den letzten Wochen und Monaten war der große Umzug von [...]